Fernsehüberwachung

CCTV = Closed Circuit Television

Das ist der Fachbegriff für "nicht öffentliches Fernsehen", d.h. die Bildüberwachung von privaten, gewerblichen oder auch kommunalen Gebäuden und Freiflächen.

Die Bildübertragung erfolgt wahlweise auf einen oder mehrere Monitore (Live-Bilder) und/oder auf ein Aufzeichnungsgerät (analog oder digital)


Diverse Kameratypen

Dafür stehen vielfältige Technologien zur Auswahl:
schwarz/weiss oder Farbe, ferngesteuert schwenkbar oder starr, Tageslicht oder Nachtsichtkamera und vieles mehr...


z. B. Diskretkamera

Kaum zu glauben: dieser"Feuermelder" ist eine Minikamera.

Entdecken Sie das kleine schwarze Loch in der Mitte ?


(zum vergrößern bitte Bild anklicken)

Digitale Aufzeichnung

Neben der Sicht auf einem oder mehreren Monitoren sind heutzutage die Möglichkeiten der digitalen Bildaufzeichnung weit entwickelt.

Bildsequenzen lassen sich schnell finden, Einzelbilder oder Bildauschnitte sind leicht zu exportieren und auf gebräuchlichen Medien transportierbar und archivierbar.


---> top


(C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken